Heiratsschwindler im Internet

Heiratsschwindler im Internet bei Facebook und Partnerbörsen

Betrüger machen kräftig Kasse mit Opfern, welche diese sich vermehrt auch auf FACEBOOK und Singlebörsen suchen.

So genannte “Romance-scammer” haben Portale wie Facebook,  sowie Partnerbörsen wie friendscout24 und andere entdeckt. Dort suchen sie nach Opfern, denen sie ein ernsthaftes Interesse an einer Partnerschaft und Beziehung vorspiegeln. In Wahrheit geht es ihnen jedoch nicht um eine neue Beziehung, sondern nur um das Geld ihrer Opfer.

Mit der Gewährung von Aufmerksamkeit und mit (lange vermissten) Komplimenten machen sie sich ihre Opfer ganz schnell gefügig und auch emotional abhängig. Weil die Opfer zumeist einsam sind, können bei neuen Bekanntschaften , die zumeist mit (gestohlenen Bildern) attraktiver Menschen operieren, bei den Opfern schnell alle Sicherungen durchbrennen.

Haben die Opfer erst einmal angebissen und sich auf eine Fernbeziehung per Chat und Email eingelassen, kommen nach und nach ganz dringende, Geldforderungen, die per Western Union nach Afrika überwiesen werden sollen. Vorgebliche Gründe für einen unersättlichen  Geldbedarf sind zum Beispiel eine angebliche Krankheit der Mutter oder Kinder, geplatzte Geschäfte, Verhaftungen und notwendig gewordene Bestechungszahlungen, Honorare für den Rechtsanwalt, Zollgebühren, Gebühren für einen Reisepass, Visakosten, Flugtickets, Kosten für die geplante Heirat und so weiter. Der Phantasie der Gauner sind keine Grenzen und keine Limits gesetzt. Wer einmal bezahlt hat, wird mit immer neuen Geldforderungen konfrontiert. Gerne wird hierbei auch auf Schuldkomplexe abgezielt. Es heisst dann. z.B.: „wenn Du nicht bezahlst, wird meine Mutter sterben!“

Diese Täter arbeiten immer mit gefälschten Lebensläufen und Bildern, welche diese aus dem Internet gestohlen haben und nun missbräuchlich für ihre falschen Profile verwenden.

Die Täter geben sich dabei in der Regel als seriöse Männer aus, die sich je nach Alter der von Ihnen angeschriebenen Partnerin eine dazu passende Identität zulegen, mit gefälschten Lebensläufen und Bildern, welche  aus dem Internet gestohlen wurden.

Die Heiratsschwindler beschreiben sich als Soldaten, Geschäftsmänner, Ingenieure, Ärzte, Rechtsanwälte oder sonstige seriöse Berufsgruppen. Meist sind sie ein wenig älter als die angeschriebene Person. Sie schicken Fotos von sich und von ihren Kindern und erklären, dass sie auf der Suche nach einer neuen Frau fürs Leben sind, weil die eigene verstorben sei.

Zumeist sprechen sie kein Wort Deutsch, was sie jedoch nicht daran hindert, deutsche und auch österreichische Frauen massenhaft zu kontaktieren. Sie bauen letztlich darauf, dass das Bildungsniveau in Deutschland, Österreich und der Schweiz so hoch ist, dass die meisten Frauen inzwischen Englisch sprechen und verstehen. Die Frauen werden regelrecht mit Freundschaftsanfragen und eMails bombardiert. Manchmal schicken die Scammer sogar Blumen ins Haus ihrer Opfer. Am Abend gibt es stundenlange Chatsitzungen und Telefonate, wobei die Scammer alle für sie wichtigen Daten erfragen.

Es werden hierbei auch gerne Bilder ausgetauscht und den Opfern wird ein ernsthaftes Interesse an einer echten Beziehung vorgegaukelt.

Hier sitzt dann auch die Schwachstelle und der Ansatzpunkt für meine Ermittlungen. Am wichtigsten sind hierbei Bilder, Dokumente und die Texte,  die der Scammer bei seinem Betrug verwendet.

Es gibt die Varianten “Mann sucht Frau” und “Frau sucht Mann” bei dieser Art des Schwindels um Partnerschaft und Liebe

Besonders beliebt ist zur Zeit der, oft hochrangige, „einsame Soldat“ der US-Armee. Dieser wird irgendwann aus Afghanistan „versetzt“ und hat während seiner Dienstzeit angeblich eine „trunk-box“ gefunden, in welcher sich hohe Geldbeträge oder kiloweise Gold aus dem Besitz ehemaliger Diktatoren befinden sollen, und die jetzt ausser Landes geschafft werden müssen, weil der Einsatz beendet ist. Eine spätere Heirat und das gemeinsame Ausgeben des Geldes wird den Opfern in Aussicht gestellt und an Träumen für eine sorgenfreie gemeinsame Zukunft gewoben. Oftmals werden an dieser Stelle auch angebliche Diplomaten als Überbringer von „consignments“ (Geldlieferungen in „trunk-boxes“) ins Spiel gebracht. Hierbei ist auch ein Ansatzpunkt für eine Verhaftung. So ist es mir in den letzten Monaten mehrfach gelungen, echte Treffen mit Scammern zu vereinbaren, bei denen die Täter verhaftet werden konnten.

Oft wird auch eine baldige Versetzung in den Ruhestand vorgespiegelt, mit derAussicht auf eine Heirat mit dem Opfer.

Hinter solchen Tätern steckt fast immer die organisierte Kriminalität der so genannten Nigeriaconnection und die Opfer erleben zumeist eine harte Crash-Landung, wenn man sie aus ihren schönen Träumen reisst und wieder auf den Boden der Tatsachen bringt. Meine geduldige Telefonberatung kann dem Opfer hierbei helfen, wieder in Kontakt mit der Realität zu kommen.

Ausführlichen Rat und einfühlsame Hilfe finden Sie bei mir, mit meinen schnellen Ermittlungen und persönlicher Beratung, welche sich auf jahrelanger Erfahrung in der Opferhilfe auf diesem Gebiet begründet. Ich überlasse die Opfer nicht sich selbst, wenn die Wahrheit ans Licht gekommen ist.

Gewissheit ob es ihre neue Beziehung ehrlich mit Ihnen meint und echt ist oder ob Sie einem Schwindler und Betrüger aufgesessen sind, kann ich Ihnen zumeist innerhalb 48 Stunden verschaffen.

Hierzu benötige ich lediglich ein paar Bilder Ihres neuen Partners, Textproben von Emails oder Chat-Protokolle und seinen Namen mit Emailadresse und verwendete Telefonnummern. Besonders hilfreich sind auch Dokumente wie Reisepass oder ähnliches, welche Ihnen zwecks Untermauerung der Glaubwürdigkeit von Ihrem Romance Scammer überlassen wurden. Wichtig können für meine Ermittlungen auch Zahlungsbelege von Western Union Transfers sein.

Anhand dieser Daten, Texte und Bilder gleiche ich umfangreiche Datenbanken ab und führe eine Recherche im Internet zu eventuellen weiteren Facebook-Identitäten und Accounts auf Singlebörsen und Partnerseiten etc. durch. Nachdem ich fündig geworden bin, teile ich Ihnen umgehend das Ergebnis meiner Recherche mit und gebe Ihnen Gewissheit und Sicherheit, ob alles mit rechten Dingen zugeht, oder ob Sie an einen Schwindler geraten sind, dem es lediglich darum geht, an ihr Erspartes zu gelangen.

SIE SIND IM ZWEIFEL MIT DER NEUEN PARTNERSCHAFT ??

Dann kontaktieren Sie mich einfach per Telefon für Ihre persönliche Beratung:

 

06084 – 91 89 881

 

oder schreiben Sie mir vorab eine Email : kindt-hopffer@internetdetektei.org

Diskretion wird bei mir groß geschrieben!

Wenn Sie Ihr Anliegen lieber persönlich mit mir besprechen möchten, können wir uns gerne auf einen Kaffee treffen. Rufen Sie mich an, und wir vereinbaren ein diskretes Treffen an einem ruhigen Ort oder ich treffe mich mit Ihnen hier in unserem Büro im Taunus, zu den normalen Geschäftszeiten.

Eine Recherche incl. ausführlicher Beratung kostet lediglich ab 300,- €

WAS SOLLTEN SIE TUN WENN ES FESTSTEHT DASS SIE EINEM LOVESCAMMER AUFGESESSEN SIND ?

Regel 1.) ist: SCHLUSS MACHEN – ohne wenn und aber und das MÖGLICHST SOFORT

Besser ist ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, mit immer neuen Lügen und Verletzungen Ihrer Gefühle.

WARNUNG !

Wenn ein Opfer gemerkt hat, dass es hintergangen wurde, probieren die Gangster zumeist einen Wechsel in der Taktik

Jetzt ist es nicht mehr die Partnersuche, sondern es wird versucht, die Opfer mit einer angeblichen Erbschaft oder, wenn gar nichts mehr geht, mit Jobangeboten als „Payment-agent“ zu ködern und zu neuen Geldzahlungen zu veranlassen. Ist das Opfer „ausgepowert“ gab es auch schon Angebote für einen Kredit, für welche zunächst Vorkosten zu zahlen waren. Ganz perfide wird es, wenn sich angebliche „Polizeibeamte“ per Email melden und eine Rückführung verlorener Gelder anbieten.

Die Überprüfung Ihrer Internetbekanntschaft kostet incl. meiner ausführlichen persönlichen Beratung  ab 300,- Euro und verschafft Ihnen schnell Gewissheit, ob alles mit rechten Dingen zugeht oder ob der neue Partner ein bereits bekannter Betrüger ist.

Keine Angst!

Sie bekommen von mir keine Vorwürfe oder dumme Bemerkungen, wie „selber schuld“ zu hören und Sie brauchen sich auch nicht vor anderen Menschen zu outen. Meine Beratung erfolgt stets diskret und seriös. Meine Recherchen sind effizient. Niemand ausser Ihnen wird jemals etwas von meiner Recherche und deren Ergebnissen erfahren.

Zusammenfassung:

Heiratsschwindler im Internet bei Facebook und Partnerbörsen machen kräftig Kasse mit Opfern, welche diese sich auf Facebook und den einschlägigen Singlebörsen suchen